Glutenfreie Leben
Bilder zum Buch
Zöliakie und Sprue
Ersatz Getreidearten
Sitemap
Brotzeit & Grillen
Salate
Suppen
Soßen
Hauptspeisen
Nachspeisen
Pizza und Co.
Herzhaftes Backen
 Hefeteig Süss
Hefeteig Herzhaft
Süsse Gebäcke
Kuchen
Torten
Zöliakie Kochbücher
Gästebuch
ZöliakieEinkauftipps
Restaurant´s
Links
Kontakt
Gewürze & Kräuter
Urlaubs Erfahrungen
Neue Seite
Nährwettabelle
Gestrickte Tiere
Bria Malerei

Rezepte

Lust auf was Neues auf dem Herd? Dann sind Sie hier richtig!

Hier finden Sie wunderbare und raffinierte Rezeptideen - für die glutenfreie Küche!

Ich bin sicher, Sie bekommen schon beim Lesen Lust aufs  nachbacken

Nach und nach werden es mehr Rezepte

Viel Spaß beim Rezepte-Stöbern!

 

Nutzung dieser Rezepte:

Alle Rezepte auf dieser Website stehen für die private Nutzung zur freien Verfügung, ich bitte Sie allerdings darum, beim Ausdrucken oder Abschreiben die web-Adresse der Rezepte nicht zu entfernen.

Wenn Sie eines meiner Rezepte nachgekocht oder -gebacken haben, würde ich mich über einen Eintrag ins Gästebuch sehr freuen. Ich bin auch für jegliche Tipps und Anregung dankbar, wenn man damit die Rezepte optimieren kann.

 

Urheberrechte:

Alle Rezepte auf dieser Seite habe ich selbst entwickelt. Einige Familienrezepte wurden entsprechend auf glutenfrei umgewandelt. Sollte auf dieser Seite unbeabsichtigter weise ein Rezept auftauchen, das durch ein fremdes Copyright geschützt ist, dann bitte ich Sie um Benachrichtigung. Ich werde dann das entsprechende Rezept entweder aus der Website herausnehmen, oder mit dem entsprechenden Quellenhinweis versehen.

 

Produkte und Hersteller:

In manchen Rezepten verweise ich auf Produkte verschiedener Hersteller hin ( z. B. Dr. Oetker, Ruf, Dr.Schär, usw.). Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich mit diesen Unternehmen nichts zu tun hebe, außer das ich Kunde bei Ihnen bin. Die genannten Produkte heben sich für mich persönlich ganz einfach bewährt, aus diesem Grund werden sie namentlich genannt. Es steht Ihnen frei andere Produkte zu verwenden.

 

 

Die Nährwertangaben wurden anhand der Listen auf meiner Seite und dem Buch "Kalorien mundgerecht" errechnet. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Garantie übernommen werden. 

 

  

Sommerliche Schwarzwälder

Kirschtorte

Zutaten: Für eine 26 cm Springform

Für den Biskuit:

4Eier

100g Zucker

1P. Vanillezucker

100g gemahlene Nüsse

50g Speisestärke

50g dunkles Mehl von Schär

2 EL Kakao

Für die Füllung:

750g Kirschen

30g Speisestärke

350ml Kirschsaft

200g Sahne

2 Päckchen Sahnesteif

5 Blatt weiße Gelatine

350g Quark

30g Zucker

3 EL Kirschwasser

Für die Verzierung:

150g Sahne

2 Päckchen Sahnesteif

150g Quark

50g Schokostreusel

12 Kirschen

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen. Die Kirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. 12 schöne Kirschen zum Verzieren auswählen und beiseite legen.

Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und mit einem Handrührgerät 5 Min. schaumig rühren, den Zucker mit dem Vanillezucker einrieseln lassen und weitere 5 Min. zu einer feinen Schaummasse rühren. Die Speisestärke mit dem Mehl und dem Kakao mischen, sieben und mit den gemahlenen Nüssen zur Eischaummasse geben und zügig unterheben. Die Biskuitmasse in die Backform geben und glatt streichen. Im Backofen 30 Min. backen. In der Form abkühlen lassen. Den Biskuit aus der Form heben und zweimal quer durchschneiden. Die oberen zwei Lagen abheben, die untere Lage auf eine Platte legen und mit einem Tortenring fest umschließen.Die Gelatine in kaltem Wasser 10 Min. quellen lassen. Die Speisestärke in etwas Kirschsaft auflösen. Den restlichen Saft zum Kochen bringen. Die aufgelöste Speisestärke unter rühren nach und nach dazugießen und aufkochen, bis der Saft eindickt. Die übrigen Kirschen dazugeben, 5 Min. bei geringer Hitze köcheln lassen und abkühlen lassen. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Den Quark und den Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken und bei geringer Hitze auflösen 5 EL Quark zur Gelatine geben und verrühren. Dann die aufgelöste Gelatine langsam zum Quark rühren. Abgedeckt kühl stellen. Sobald die Masse fest zu werden beginnt, die Sahne unterheben. Den Biskuitboden mit Kirschwasser beträufeln. Die Kirschmasse auf den unteren Biskuitboden verteilen. Eine Schicht der Quarksahnecreme über die Kirschmasse streichen. Den mittleren Biskuitboden auflegen, dick mit der Creme bestreichen und den oberen Biskuitboden auflegen, 6 Std. abgedeckt kühl stellen. Den Tortenring entfernen. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, die Sahne unter den Quark heben, die Torte damit überziehen. Die Schokolade raspeln und die Schwarzwälder Kirsch damit verzieren. Tupfen sie mit dem Spritzbeutel kleine Sahnerosetten auf die Torte und setzen sie auf jede eine Kirsche.


 

Vorbereitungszeit: 1 Std.

Backzeit: 30 Min. bei 200°C

Kühlzeit: 6 Std.


 

Nährwert Pro Stück: Brennwert      Eiweiß      Fett      KH        BE

                        448kcal       10,9 g     17,4 g    54,3 g   4,5


Tipp: Für die alt bewährte Schwarzwälder Kirschtorte, den Quark einfach durch Sahne ersetzen und Sahnesteif verdoppeln.


 

 

Kühlschranktorten- ohne backen: Tipp immer einen Papiertortenboden unterlegen!

 

Pfefferminztorte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Zutaten:

Tortenboden:

250 g Luxury von " Glutano"

150 g laktosrfreie Süßrahmbutter

Füllung:

10 Blatt weiße Gelatine

1 kleine Handvoll frische Minzblätter

4 EL Pfefferminz-Sirup

500 ml laktosefreie Buttermilch

250 g laktosefreien Quark

200 g laktosefreien Joghurt

3EL Zitronensaft

80 g brauner Zucker

200 ml laktosefreie Sahne

Verzierung:

200 ml laktostfreie Sahne

1 P. Sahnesteif

4 Luxury

Zubereitung:

Für den Tortenboden die Luxury Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Teigroller fein zerbröseln. Die Butter im Wasserbad schmelzen, zu den Keksbrösel geben, gut durchmischen. Einen Tortenring ( Durchmesser 26 cm ) auf eine Tortenplatte geben, vorher mit einer  Papiertortenplatte belegen. Die Luxury- Buttermischung gleichmäßig im Tortenring verteilen und gut festdrücken. Abgedeckt kühl stellen. Die Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten quellen lassen. Die Minzblätter waschen, trocknen tupfen und klein schneiden. Die Buttermilch, den Quark, den Joghurt, den Pfefferminzsirup, den Zucker, den Zitronensaft und die geschnittene Minze zu einer Creme verrühren. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, etwas ausdrücken und in einem Topf bei geringer Hitze auflösen. 5 EL der Pfefferminzcreme zur Gelatine geben und verrühren. Dann die Gelatine unter rühren löffelweise zur Creme geben. Abgedeckt kühl stellen. Die Sahne steif schlagen, sobald die Creme beginnt fest zu werden, die Sahne unter die Creme heben, auf den gut gekühlten Boden geben und glatt streichen. Abgedeckt über Nacht kühl stellen. Den Tortenring vorsichtig ablösen. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen in einen Spritzbeutel geben und die Torte mit Sahnerosetten verzieren. Die 4 Luxurykekse vierteln und auf die Sahnerosetten je ein viertel des Luxury Keks stecken.

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Kühlzeit: über Nacht

 

Erdbeer- Philadelphia- Torte

 

Zutaten:

Tortenboden:

440 g Hoops von " Glutano "

250 g laktosefreie Süßrahmbutter

Füllung:

3 Becher Philadelphia balance ( je 175g ) oder laktosefreien Frischkäse

200 g laktosefreien Joghurt

1 EL Zitronensaft

2 P. Vanillezucker

100 g Zucker

10 Blatt weiße    Gelatine

500 g Erdbeeren

Erdbeerspiegel:  

 300 g Erdbeeren

100 ml Apfelsaft

1 EL Zucker

1 Spritzer Zitronensaft

6 Blatt rote Gelatine

Dekoration:

200 ml  laktosefreie Sahne

1 P. Sahnesteif

1 EL Zucker

Erdbeeren, Zitronenmelisse

Zubereitung:

Für den Tortenboden die Hoops in einem Gefrierbeutel füllen und mit einem Teigroller fein zerbröseln. Die Butter im Wasserbad schmelzen, zu den Keksbrösel geben und gut durchmischen. Einen Tortenring ( Durchmesser 26 cm ) auf eine Tortenplatte legen, die vorher mit einer Papiertortenplatte  belegt wurde . Die Butter- Hoops-Mischung gleichmäßig im Tortenring verteilen und gut festdrücken. Abgedeckt kühl stellen. Für die Cremefüllung die Gelatine in etwas kaltem Wasser 10 Minuten quellen lassen. in der Zwischenzeit den Philadelphia, Joghurt, Zitronensaft, Vanillezucker und den Zucker mit dem Handrührgerät glattrühren. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, etwas ausdrücken und in einem Topf bei geringer Hitze auflösen. 5 Esslöffel der Creme zur Gelatine geben und verrühren. Dann die Gelatinemischung langsam zur Creme geben. Die gewaschenen und klein geschnittenen Erdbeeren vorsichtig unter die Philadelphiacreme heben. Nun die Erdbeer-Philadelphiacreme auf den gut gekühlten Keksboden geben und glattstreichen. Die Torte abgedeckt über Nacht kaltstellen. Die Gelatine in etwas kaltem Wasser 10 Minuten quellen lassen. Gewaschene und klein geschnittene Erdbeeren mit dem Apfelsaft und dem Zucker aufkochen bis die Früchte zerfallen, danach durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, etwas ausdrücken und in einem Topf bei geringer Hitze auflösen. 5 Esslöffel des Fruchtspiegels zur Gelatine geben und verrühren. Dann die Gelatinemischung langsam zum Erdbeerspiegel geben und gut verrühren. Mit einem Esslöffel den Erdbeerspiegel auf der Erdbeer-Philadelphiacreme verteilen, nochmals kalt stellen. Wenn der Guss fest ist, den Tortenring entfernen. Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen. Die gut gekühlte Torte mit steif geschlagener Sahne, frischen Erdbeeren und der Zitronenmelisse Garnieren.

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Kühlzeit: Über Nacht

Tipp: Diese Torte kann man auch hervorragend mit Brombeeren oder Himbeeren zubereiten. Je nachdem was man gerade ernten kann.

 

 

Johannisbeertorte

Zutaten: Für eine mit Springform 26cm Durchmesser

Tortenboden:                                                                                                                         

300 g Buttterkekse von Glutano                                                         

300 g glutenfreie weiße Schokolade                                                

Füllung:                                                                                                                    

250 g rote Johannisbeeren

2 P. rote Götterspeise ( Himbeergeschmack )

200g Zucker  

100 ml Johannisbeersaft

1 EL Zitronensaft                                                                                                                     

500 g laktosefreien Magerquark

200 ml laktosefreie Sahne

Dekoration:

200 ml laktosefreie Sahne

1 P. Sahnesteif

Einige kleine Johannisbeersträuschen

10 g Zucker

Melissenblätter

Zubereitung:

Für den Tortenboden die Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Teigroller fein zerbröseln. die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen, zu den Keksbrösel geben, gut durchmischen. Einen Tortenring ( Durchmesser 26 cm ) auf eine Tortenplatte legen, die vorher mit einer Papiertortenplatte  belegt wurde. Die Butterkeks-Schokoladenmischung gleichmäßig im Tortenring verteilen und gut festdrücken. Abgedeckt kühl stellen. Die Johannisbeeren in ein Sieb geben, waschen und abtropfen lassen. Das Götterspeisenpulver und den Zucker vermischen, in etwas Wasser auflösen, mit 150 ml Wasser und dem Johannisbeersaft in einen Topf geben und 10 Minuten quellen lassen. Dann bei mittlerer Temperatur erhitzen und rühren, bis sich der Zucker auf gelöst hat. Dann sofort vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Den Quark mit dem Zitronensaft verrühren und löffelweise unter die Götterspeise rühren. Die Sahne steif schlagen, sobald die Götterspeise beginnt fest zu werden, die Sahne und die Johannisbeeren unterheben. Die Masse auf den gut gekühlten Boden geben und glatt streichen. Abgedeckt über Nacht kalt stellen. Den Tortenring vorsichtig ablösen. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen in einen Spritzbeutel geben und die Torte mit Sahnetupfen verzieren. Die Johannisbeersträuschen in Zucker wälzen und auf die Sahnetupfer legen Melissenblätter dazu stecken und servieren.

Zubereitungszeit: 60 Minuten                                                                                        

Kühlzeit: Über Nacht

 

 

Kakao Torte

 

Zutaten: Für 12 Stücke

200 g Choco Chip Cookie von Schär

150 g Butter

600 g Frischkäse

200 g natur Joghurt

25 g Kakao Pulver

200 g Sahne

8 Blatt weiße Gelatine

60 g Zucker

100 g Vollmilchschokoladenkuvertüre

10 g Kakaopulver

Zubereitung:

Die Kekse in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und den Inhalt mit einem Nudelholz vollständig zerbröseln. Die Butter schmelzen, mit den Keksbrösel vermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.

Den Frischkäse mit dem Joghurt und dem Kakao Pulver gut verrühren.

Die Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen und ausdrücken. Den Zucker mit der Gelatine erwärmen bis sich die Gelatine und der Zucker gelöst haben. Zur Gelatinemasse etwas Frischkäse Creme geben und einen wärme ausgleich machen, dann zügig unter die Frischkäse Creme rühren.

Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Die ganze Masse in die Springform füllen.

Die Vollmilchschokoladenkuvertüre im Wasserbad schmelzen und unter die Frischkäse Masse heben, so das eine Memorirung entsteht.

Die Torte zugedeckt über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen. Mit Kakaopulver dekorieren.

Arbeitszeit: 40 Minuten

Kühlzeit: über Nacht


Nährwert pro Stück:     Brennwert     Eiweiß     Fett       KH       BE

                           497 kcal        8 g       32 g      26 g     2,2