Glutenfreie Leben
Bilder zum Buch
Zöliakie und Sprue
Ersatz Getreidearten
Sitemap
Brotzeit & Grillen
Salate
Suppen
Soßen
Hauptspeisen
Nachspeisen
Pizza und Co.
Herzhaftes Backen
 Hefeteig Süss
Hefeteig Herzhaft
Süsse Gebäcke
Kuchen
Torten
Zöliakie Kochbücher
Gästebuch
ZöliakieEinkauftipps
Restaurant´s
Links
Kontakt
Gewürze & Kräuter
Urlaubs Erfahrungen
Neue Seite
Nährwettabelle
Gestrickte Tiere
Bria Malerei

Rezepte

Lust auf was Neues auf dem Herd? Dann sind Sie hier richtig!

Hier finden Sie wunderbare und raffinierte Rezeptideen - für die glutenfreie Küche!

Ich bin sicher, Sie bekommen schon beim Lesen Lust aufs  nachbacken

Nach und nach werden es mehr Rezepte

Viel Spaß beim Rezepte-Stöbern!

 

 

 

Die Nährwertangaben wurden anhand der Listen auf meiner Seite und dem Buch "Kalorien mundgerecht" errechnet.

Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Garantie übernommen werden. 

 

 

  

Glutenfreier Kaiserschmarrn

von Vitus Winkler


Zutaten: Für 4 Portionen

100 g Mehl von Schär C Mix

200 ml Milch

1 Prise Salz

4 Eier

50 g Zucker

1 EL Butterschmalz

1 EL Rosinen

2 EL Inländer Rum, 38%

50 g Mandelsplitter

brauner Zucker zum Bestreuen

Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Rosinen in Rum einlegen.

Mehl und Milch mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Die Eier trennen,

den Dotter mit Salz würzen und unter den Teig rühren. Das Eiweiß mit Zucker zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse rühren. In einer beschichteten Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen, ein viertel das Teigs eingießen und mit den in Rum eingelegten Rosinen bestreuen. Anbacken lassen, halbieren und wenden. Wieder anbacken lassen und eventuell am Rand mithilfe eines Pinsels etwas Butterschmalz beifügen. Mit zwei Holzspachteln

den Teig in Stücke teilen, mit Puderzucker sowie braunen Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Mit jeder weitere Portion genauso verfahren. Anschließend noch einmal mit Puderzucker bestreuen und mit Apfelmus servieren.


Arbeitszeit: 20 Minuten

Bachzeit: ca. 15 Minuten pro Portion


Nährwert Pro Portion: Brennwert      Eiweiß      Fett      KH      BE

                         558 kcal       13,3 g     27,5 g   62 g     5,2


Das Rezept ist von Vitus Winkler vom Verwöhnhotel & Restaurant Sonnhof in St. Veit im Pongau.

Er schreibt auch Kochbücher. Jedoch ohne glutenfreien Rezepte.

www.verwoehnhotel.at

 

Palatschinken

Zutaten: Für 4 Portionen                                                                                                         

Für den Teig:                                                                            

3 Eier                                                                                                                                                                                                                            

3 EL Zucker

400 ml laktosefreie Milch

200 g Mix it! Mehl von Glutano

Für die Füllung:

3 Bananen

3 EL Zitronensaft

60 g laktosefreien Ricotta

20 g Puderzucker

1 P. Vanillezucker

150 ml Sahne

Zum Verzieren:

100 g glutenfreie Vollmilchschokolade

Zubereitung:

Die Eier mit dem Zucker und der Milch verquirlen, das Mehl dazu sieben und gut verrühren. Den Teig 15 Minuten quellen lassen. Dann nochmal gut aufrühren. Bananen schälen und in Scheiben schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln. Den Puderzucker mit dem Vanillezucker mischen und sieben, zum  Ricotta geben und gut verrühren. Die Bananenscheiben unter die Ricottamasse rühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Ricotta- Bananenmischung heben. Die Pfannkuchen in einer beschichteten Pfanne mit etwas Margarine nacheinander backen. Vollmilchschokolade im Wasserbad schmelzen. Pfannkuchen mit der Bananen-Ricottamasse füllen zur Hälfte zusammenlegen und mit der Vollmilchschokolade verzieren. Warm Servieren.

 

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Backzeit: pro Pfannkuchen ca. 5 Minuten  

                                                                                                                                       

Nährwert pro Stück:     Brennwert      Eiweiß      Fett       KH        BE

                            792kcal      12,1g       50,9g     76g       6,4

 

Tiramisu

Zutaten: Für 4 Portionen

330g Mascarpone

3 Eigelb

3 Eiweiß

1 Priese Salz

100g Zucker

150g Löffelbiskuits von Schär

60ml kalten Espresso

30 g Kakaopulver

 

Zubereitung:

Das Eigelb mit dem Zucker und der Mascarpone gut verrühren. Das Eiweiß mit einer Priese Salz zu einem festen Eischnee schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Mascarponemasse heben. Die Löffelbiskuit kurz in den Espresso tauchen. Biskuits und Crème abwechselnd in eine Form schlichten. Mit dem Löffelbiskuits beginnen und mit einer Schicht Mascarponecrème beenden.

Über Nacht gut abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen.

Kurz vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten

Kühlzeit: Über Nacht

 

Nährwert pro Stück:    Brennwert      Eiweiß      Fett       KH       BE

                            714kcal       11,2g      47,2g     63g      5,3


 

Erdbeer- Tiramisu

Zutaten: Für 4 Portionen

200g Sahne

200g Mascarpone

200g Quark 20% Fett

75g Zucker

1P. Vanillezucker von Dr. Oetker

½ TL Zitronensaft

200g Butterkekse von Schär

250g frische Erdbeeren

30g Kakaopulver

Zubereitung:

Die Sahne steif schlagen. Die Mascarpone mit dem Quark, Zucker, Vanillezucker und dem Zitronensaft gut verrühren. Die geschlagene Sahne vorsichtig unter die Mascarponemasse heben.

Die Erdbeeren waschen und klein schneiden.

In einer Form abwechselnd Butterkekse, Mascarponecrème und Erdbeeren schlichten, die letzte Schicht sollte Mascaponacrème sein.

Zugedeckt im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten

Kühlzeit: Über Nacht 

Grapefruit–Dessert

Zutaten: Für 4 Portionen

2 rote Grapefruits

200 g Mascarpone

200 g Magerquark 20 % Fett

100 g Sahne 30 % Fett

2 EL Zitronensaft

200 g Luxury

20g Schokoladenstreusel

Zubereitung:

Die Grapefruits schälen und Filets herausschneiden. Die Mascarpone mit dem Quark, dem Saft, dem Zucker und dem Zitronensaft verrühren. Die Sahne steif schlagen unter die Mascapone- Quarkmasse heben. Dann abwechselnd auf 4 Gläser, Kekse, Grapfruits- Filets und Mascapone – Quarkmasse schichten, mit den Filets abschließen, mit Schokoladenstreusel verzieren.

Bis zum servieren kühl stellen.

Arbeitszeit: 30 Minuten


Nährwert pro Portion: Brennwert        Eiweiß       Fett      KH        BE

                         613 kcal        37,3 g 4    3,7 g    42,5 g     3,5

  

Tipp: Schmeckt auch sehr gut mit Orangen oder Mandarinen. Dazu werden

ca. 200 g Filets benötigt.


Orangen

Nährwert pro Portion:       Brennwert         Eiweiß       Fett        KH        BE

                               615 kcal         37,2 g      43,7 g      43 g      3,6

Mandarinen

Nährwert pro Portion:       Brennwert         Eiweiß       Fett        KH        BE

                              616 kcal          37,8 g     43,7 g       44 g      3,7


 Vanille–Kaffee

Zutaten: Für 4 Tassen

Bohnenkaffee für 4 Tassen

5 EL Vanillesirup

100 g Sahne 30 % Fett

Zubereitung:

Kaffee wie gewohnt machen. In 4 Gläser füllen, je 1 EL Vanillesirup dazu geben und gut verrühren. Die Sahne mit 1 EL Vanillesirup steif schlagen und jedes Glas mit einer Sahne Haube dekorieren etwas Vollmilchschokoladenraspeln darüber streuen und genießen.

Arbeitszeit: 15 Minuten


Nährwert pro Glas:     Brennwert      Eiweiß         Fett        KH        BE

                          162 kcal         0 g          8,3 g     21,8 g     1,8


Tipp: Für Eierlikör Fans einfach den Vanillesirup durch Eierlikör ersetzen.

Nährwert pro Glas:     Brennwert       Eiweiß        Fett        KH        BE

                         147 kcal         1,3 g         8,3 g      8,3 g     0,7


Ananas–Mascarpone–Dessert

Zutaten: Für 4 Portionen

100 g Pepitas von Dr. Schär

200 g Mascarpone

100 g Quark 20 % Fett

40 g Zucker

100 g süße Sahne

1 Packung Vanillezucker

1 kleine Dose Ananas

Für die Verzierung:

15 g Kakaopulver

Zubereitung:

Die Pepita zerkrümeln. Den Quark mit der Mascarpone und dem Zucker gut verrühren. Den Saft von den Ananas abgießen und die Ananasstückchen unter die Quark – Mascarpone Masse rühren. 4 Dessert Gläser bereit stellen. In jedes Glas abwechselnd die zerkleinerten Pepitas dann Mascarpone Creme schichten jede Schicht sollte 2 mal vorhanden sein. Sahne steif schlagen und das Dessert mit einer Haube aus Sahne verzieren und mit Kakaupulver bestäuben.

Arbeitszeit: 20 Minuten


Nährwert pro Glas :      Brennwert      Eiweiß      Fett     KH       BE

                           480 kcal        6,6 g       37 g    34 g     2,8


 

Disoc Ciok–Dessert

Zutaten: Für 6 Portionen

1 P. Disco Ciok von Dr. Schär

1 P. Vanillepuddingpulver

500 ml Milch 3,5 % Fett

200 ml süße Sahne

50 g Zucker

50 g Puderzucker

350 g Frischkäse 10 % Fett

Zubereitung:

Die Disco Ciok mit einem Kartoffelstampfer zerkrümeln. Dem Vanillepudding nach Anleitung herstellen. Den Pudding unter rühren abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen. Den Frischkäse mit dem Puderzucker glatt rühren und mit dem kaltem Pudding verrühren. Zum Schluß die Sahne unterheben. Auf 6 Dessert Gläser verteilen, immer abwechselnd Kekskrümel und Creme übereinander schichten, die letzte Schicht sollten Kekskrümel sein.

Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Arbeitszeit: 30 Minuten

Kühlzeit: über Nacht


Nährwert pro Glas :     Brennwert      Eiweiß       Fett      KH       BE

                           425 kcal       11,4 g      20,8 g   49,3 g   4,1


Kirsch–Dessert

Zutaten: Für 4 Portionen

100 g Cereal Bisco von Dr. Schär

1 Glas sauer Kirschen ( Abtropfgewicht ca. 350 g )

1 P. Vanillepuddingpulver

200 g Mascarpone

150 g süße Sahne

1 P. Vanillezucker

Für die Verzierung:

15 g Kakaopulver

Zubereitung:

Die Kekse in grobe Stücke zerkleinern. Mit dem Kirschsaft ( die Milch durch den Saft ersetzen ) und dem Vanillepudding einen Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, die Kirschen dazu geben und gut unterrühren. Die hälfte der Creme in Dessert Gläser füllen, danach die Keksstücke darüber verteilen, dann noch eine Schicht Kirschpudding. Das ganze 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Die Mascarpone mit dem Vanillezucker verrühren, danach die Sahne unter heben. Nach der abkühlzeit die Mascarpone – Sahne Creme auf denn Kirschpudding verteilen. Kurz vor dem servieren mit Kakaopulver bestreuen.

Arbeitszeit: 25 Minuten

Kühlzeit: 30 Minuten


Nährwert pro Glas :       Brennwert        Eiweiß      Fett      KH         BE

                            642 kcal          5,8 g      33,4 g    64,4 g    5,4


  

Süßer Griessbrei

Zutaten: Für 2 Portionen

100 g feinen Maisgriess

½ l Milch

2 EL Zucker

etwas Zimtzucker

Zubereitung:

Die Milch zum kochen bringen, den Griess unter Rühren einlaufen lassen und zu einem Brei kochen dabei stets Rühren. Mit Zimtzucker überstreuen und servieren.

Arbeitszeit: 5 Minuten

Kochzeit: ca. 5 Minuten


Tipp: Je eine Handvoll Mandelsplitter und Rosinen darunter ziehen. Mandarinen aus der Dose oder andere Früchte abseihen und ebenfalls unterrühren.


Nährwert pro Portion :      Brennwert       Eiweiß      Fett      KH       BE

                               500 kcal        11,7 g     12 g     87 g      7,3


  

Französischer Toast

Zutaten: Für 4 Portionen

2 Eier

250 ml Laktosefreie Milch

2 TL Orangenblütenwasser

4 EL Zucker

12 glutenfreie Scheiben Rustica von Dr. Schär

Butter zum Braten

30 g Puderzucker

einige Erdbeeren zum Verzieren

Zubereitung:

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Milch und das Orangenblütenwasser in die Eiermasse einrühren. Die Rustica Scheiben von beiden Seiten kurz in den Teig tauchen, abtropfen lassen. Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Brotscheiben nacheinander bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3 Minuten anrösten, bis sie goldbraun sind. Auf Teller anrichten, mit Puderzucker bestreuen und mit den gewaschenen Erdbeeren verzieren. Den Toast warm servieren.

Arbeitszeit: ca. 10 Minuten

Kochzeit: 18 Minuten


French Toast mit Vollmilchschokolade

Zutaten: Für 4 Portionen

240 ml Laktosefreie Milch

4 Eier ( M )

1 TL Zimt

8 Scheiben glutenfreie Pain Brioché von Dr. Schär

120 g Vollmilchschokoladenraspel

3 EL Laktosefreie Butter

20 g Minzblätter

30 g Puderzucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 175° C vorheizen.

Die Milch mit den Eiern und den Zimt in einer Schüssel etwa 5 Minuten verrühren. Die Brotscheibe von beiden Seiten kurz in den Teig tauchen. Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Brotscheiben nacheinander bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3 Minuten anrösten, bis sie goldbraun sind. Die French Toastscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf 4 Scheiben Vollmilchschokoladenraspeln streuen, die anderen 4 Toastscheiben darauf legen und leicht andrücken. Auf mittlerer Schiene im Backofen 6 Minuten backen. Die Minzblätter waschen, trocken tupfen. Die French Toasts aus dem Ofen nehmen, diagonal durchschneiden und mit Puderzucker bestreuen. Mit einigen Minzblättchen verzieren und warm servieren.

Arbeitszeit: 20 Minuten

Back und Kochzeit: ca. 16 Minuten


  

Joghurt-Kirsch Becher

Zutaten: Für 4 Portionen

1 Glas Sauerkirschen ( 370 ml )

15 g Speisestärke

1 EL Zucker

120 g glutenfreie Butterkekse von Dr. Schär

280 g Laktosefreien Vanillejoghurt

Zubereitung:

Die Kirschen gut abtropfen lassen, den Saft auffangen.

Die Speisestärke mit 6 EL Saft glatt rühren. Den restliche Saft mit dem Zucker aufkochen, die angerührte Stärke gut einrühren 2 Minuten köcheln lassen. Die Kirschen unterheben und das Kompott abkühlen lassen. Die Butterkekse grob zerbröckeln. Den Vanillejoghurt glatt rühren. Etwas Vanillejoghurt in die 4 Dessertgläser füllen. Die zerbröckelten Kekse darauf streuen. Das Kirschkompott, bis auf 2 EL zum verzieren in die 4 Dessertgläser einfüllen. Den Rest des Joghurts darauf verteilen und mit dem Kirschkompott verzieren.

Arbeitszeit: 20 Minuten

Kochzeit: ca. 10 Minuten


Tipp: Dieses Dessert schmeckt auch sehr gut mit Spekulatius.


 

 

Weißwein- Trauben- Gelee

Zutaten: Für 4 Portionen

250 g kernlose Weintrauben

5 Blatt Gelatine

140 ml Weißwein

260 ml hellen Traubensaft

20 g Zucker

2 EL Mandelstifte

150 g Rama Cremefine zum Schlagen

1 Päckchen Vanille Zucker

Zubereitung:

Die Trauben waschen, putzen und abtropfen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Wein mit dem Traubensaft und dem Zucker unter Rühren erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Gelantine ausdrücken und in der warmen Flüssigkeit auflösen.

Die Trauben auf 4 Gläser verteilen mit der Weinmischung übergießen. 5 Stunden kalt stellen.

Die Cremefine mit dem Vanille Zucker steif schlagen. Die Sahne auf das Gelee verteilen und mit den Mandelstiften verzieren.


Arbeitszeit: 30 Minuten

Kühlzeit: 5 Stunden


Nährwert Pro Portion: Brennwert     Eiweiß     Fett     KH     BE

                         320 kcal       5 g       14 g     35 g   2,9


 

Himbeer- Butterkekstörtchen mit

Ziegenkäse

Zutaten: Für 4 Portionen

30 g Butter

60 g Butterkekse

3 EL Zucker

3 Blatt weiß Gelatine

2 Blatt rote Gelatine

1 unbehandelte Orange

1 Vanilleschote

200 g Ziegenfrischkäse

150 g Schlagsahne

300 g Himbeeren

Zubereitung:

Den Butter im Wasserbad schmelzen, 1 EL Zucker dazu geben und rühren bis sich der Zucker gelöst hat. Die grob zerkleinerten Butterkekse gut unterrühren. Je einen gehäuften EL Keks-Butter-Brösel in einen Vorspeisenring (6cm) geben und andrücken. 20 Minuten kalt stellen. Die weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Orange heiß abwaschen, trocken reiben und die Hälfte der Schale fein abreiben. Die andere Hälfte mit einem Zestenreißer abreiben, mit einem feuchten Tuch abdecken und kalt stellen. Die Orange halbieren und

1 Hälfte auspressen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark heraus kratzen. Die Schote zum Verzieren beiseite legen. Die geriebenen Orangenschalen,

2 EL Orangensaft, 1 EL Zucker mit dem Vanillemark und dem Ziegenkäse in einer Schüssel gut verrühren. Die Gelatine ausdrücken, in einem Topf bei geringer Temperatur auflösen ,

3 EL von der Käse-Mischung dazu geben und verrühren. Die Gelatine-Masse unter die Käse-Masse rühren, kalt stellen. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse auf den Butterkeksboden in den Förmchen verteilen und kalt stellen.

Die rote Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Himbeeren waschen, abtropfen lassen bis auf 12 Stück, mit 1 EL Zucker fein pürieren und durch ein Sieb streichen. 150 ml Himbeermark in einem kleinen Topf erwärmen. Die Gelatine ausdrücken und in der warmen Himbeermark auflösen. Die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann auf die Törtchen geben, so dass sie komplett bedeckt sind. Jeweils 3 Himbeeren daraufsetzen und weitere 3 Stunden kalt stellen. Die Vanilleschote längs in dünne Streifen schneiden. Die Törtchen vorsichtig aus den Ringen lösen. Die Törtchen mit der übrigen Himbeersoße auf einem Teller anrichten, mit den Orangenzesten und Vanillsschoten Fäden verzieren.


Arbeitszeit: 45 Minuten

Kühl Zeit: ca. 4 Stunden


Nährwert Pro Portion: Brennwert     Eiweiß     Fett     KH      BE

                         360 kcal       10 g      20 g     33 g   2,8


 

Schokoladen- Joghurt- Mousse

Zutaten: Für 4 Portionen

3 Blätter weiße Gelatine

75 g weiße Kuvertüre

300 g Joghurt

3 Eiweiß

50 g brauner Zucker

3 unbehandelten Orangen

1 Granatapfel

40 ml Orangensirup oder Orangenlikör

Zitronenmelisse

Zubereitung:

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Kuvertüre hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Den Joghurt langsam unter ständigem rühren mit der flüssigen Kuvertüre mischen. Die Eier trennen, das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Die Gelatine leicht ausdrücken bei geringen Hitze in einem Topf schmelzen. 3 EL der Joghurtmasse unterrühren, dann die Mischung unter die Joghurtmasse in der Schüssel verrühren. Den Eischnee vorsichtig unter die Joghurtmischung heben.

Die 4 Förmchen (150 ml Inhalt ) kalt ausspülen und die Joghurtmasse hineinfüllen, 3 Stunden kalt stellen.

Die Orangen heiß abspülen und trockenreiben. Anschließend so dick schälen, dass alles Weiße mit entfernt wird. Das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Den Granatapfel halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauslösen. In einer Schüssel mit den Orangenscheiben und dem Orangensirup mischen.

Den Orangensalat auf 4 Teller verteilen. Die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, jeweils mit einem spitzen Messer am Rand entlang fahren und das Mousse auf die Teller stürzen. Mit der gewaschenen Zitronenmelisse garnieren und servieren.


Arbeitszeit: 40 Minuten

Kühlzeit: 3 Stunden


Nährwert Pro Portion: Brennwert      Eiweiß      Fett      KH       BE

                         304 kcal        10 g       7 g      44 g      3,7