Glutenfreie Leben
Bilder zum Buch
Zöliakie und Sprue
Ersatz Getreidearten
Sitemap
Brotzeit & Grillen
Salate
Suppen
Soßen
Hauptspeisen
Nachspeisen
Pizza und Co.
Herzhaftes Backen
 Hefeteig Süss
Hefeteig Herzhaft
Süsse Gebäcke
Kuchen
Torten
Zöliakie Kochbücher
Gästebuch
ZöliakieEinkauftipps
Restaurant´s
Links
Kontakt
Gewürze & Kräuter
Urlaubs Erfahrungen
Neue Seite
Nährwettabelle
Gestrickte Tiere
Bria Malerei

Rezepte

Lust auf was Neues auf dem Herd? Dann sind Sie hier richtig!

Hier finden Sie wunderbare und raffinierte Rezeptideen - für die glutenfreie Küche!

Ich bin sicher, Sie bekommen schon beim Lesen Lust aufs  nachbacken

Nach und nach werden es mehr Rezepte

Viel Spaß beim Rezepte-Stöbern!

 

Nutzung dieser Rezepte:

Alle Rezepte auf dieser Website stehen für die private Nutzung zur freien Verfügung, ich bitte Sie allerdings darum, beim Ausdrucken oder Abschreiben die web-Adresse der Rezepte nicht zu entfernen.

Wenn Sie eines meiner Rezepte nachgekocht oder -gebacken haben, würde ich mich über einen Eintrag ins Gästebuch sehr freuen. Ich bin auch für jegliche Tipps und Anregung dankbar, wenn man damit die Rezepte optimieren kann.

 

Urheberrechte:

Alle Rezepte auf dieser Seite habe ich selbst entwickelt. Einige Familienrezepte wurden entsprechend auf glutenfrei umgewandelt. Sollte auf dieser Seite unbeabsichtigter weise ein Rezept auftauchen, das durch ein fremdes Copyright geschützt ist, dann bitte ich Sie um Benachrichtigung. Ich werde dann das entsprechende Rezept entweder aus der Website herausnehmen, oder mit dem entsprechenden Quellenhinweis versehen.

 

Produkte und Hersteller:

In manchen Rezepten verweise ich auf Produkte verschiedener Hersteller hin ( z. B. Dr. Oetker, Ruf, Dr.Schär, usw.). Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich mit diesen Unternehmen nichts zu tun hebe, außer das ich Kunde bei Ihnen bin. Die genannten Produkte heben sich für mich persönlich ganz einfach bewährt, aus diesem Grund werden sie namentlich genannt. Es steht Ihnen frei andere Produkte zu verwenden.

 

 

Die Nährwertangaben wurden anhand der Listen auf meiner Seite und dem Buch " Kalorien mundgerecht" errechnet. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Garantie übernommen werden. 

 

Bayrische Laugenbrezeln

 

Zutaten: Für 15 Stück

550 g Mix B Mehl von Schär

60g Speisestärke

2 TL gemahlene Flohsammenschalen

1 Päckchen Trockenhefe

2 TL Salz

1 TL Zucker

125 g laktosefreien Magerquark

420 ml lauwarmes Wasser

Für die Lauge:

100 g Natron

1 l Wasser

Zubereitung:

Das Mehl mit der Speisestärke in einer Schüssel mit dem Flohsammenschalen mischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe mit dem Zucker in die Vertiefung geben und mit 100 ml  lauwarmen Wasser aufgießen, die Hefe-Zuckermischung vorsichtig aufrühren. Im Backofen bei 45°C ca.15 Minuten gehen lassen bis die Hefe Blasen bildet. Den Quark, das Salz und die restliche Flüssigkeit dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Er sollte sich gerade von der Schüssel lösen. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und den Teig erneut bei 45°C ca.15 Minuten gehen lassen. Den Teig in 15 gleichgroße Stücke teilen und im Anschluss ausrollen und zu Brezeln formen.

Die Lauge aus 100 g Natron, und 1 l Wasser herstellen. Das Wasser zum kochen bringen, Natron vorsichtig zugeben und gut verrühren, auf der heißen Ofenplatte stehen lassen. Eine Brezeln nach der anderen hinein legen, es dauert ca. 30 Sekunden bis die Brezeln wieder hochsteigt dann sofort heraus nehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Im Backofen bei 45°C 30 Minuten gehen lassen. Ein feuchtes Tuch über den Rost im Backofen legen, damit die Brezeln nicht austrocknen. Das Tuch entfernen. Die Brezeln aus dem Ofen nehmen, mit groben Salz bestreuen. Den Backofen auf 250°C Unten/Oberhitze aufheizen, wenn die Temperatur erreicht ist, die Brezeln 15 Minuten backen. Zu beginn der Backzeit mit einer Sprühflasche Wasser in den Ofen sprühen. Die fertigen Brezeln auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

 

Arbeitszeit: 1 1/2 Stunden

Backzeit: 15 Minuten bei 250°C

 

Tipp: Die Brezeln lassen sich sehr gut einfrieren. Dann die Backzeit auf 10 Minuten reduzieren. Sofort nach dem Abkühlen einfrieren. Zum Auftauen bei 150°C Unter/Oberhitze ca. 15 Minuten aufbacken.

 

 

Sonnenblumen Sesam Brot

Zutaten:

300 g Mix B Mehl von Schär

25g Buchweizenmehl

1TL gemahlene Flohsamenschalen

10 g Trockenhefe

1/2 TL Zucker

3 EL lauwarmes Wasser

1 TL Salz

1 EL Apfelessig 

25 g Sesam

50 g Flockenmischung aus Reis, Buchweizen und Hirse

50 g Sonnenblumenkerne

1 EL Sonnenblumenöl

300 ml lauwarmes Wasser

Öl zum Bestreichen

 

Zubereitung:

Mehl, Buchweizenmehl und die gemahlenen Flohsamen in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken die Hefe hinein schütten mit dem Zucker und 3 EL lauwarmen Wasser vorsichtig verrühren. Die Schüssel mit einem feuchtem Tuch abdecken. Den Vorteig im Backofen bei 40° C ca. 15 Minuten gehen lassen, bis die Hefe blasen wirft. Dann die restlichen Zutaten mit einer Küchenmaschine gut unterkneten bis ein sehr zäher Teig entsteht. Bei Bedarf eine kleine Menge Mehl zugeben. In eine gefettete mit glutenfreiem Semmelbrösel ausgestreute Form geben, mit einem nassen Teigschaber glatt streichen. Wieder mit einem feuchten Tuch abdecken und im Backofen bei 40° C ca. 40 Minuten gehen lassen bis der Teig gut aufgegangen ist. Bei beginn der Backzeit mit einer Sprühflasche Wasser in den Backofen spritzen. Danach im vorgeheizten Backofen bei 225° C 10 Minuten backen, nun die Temperatur auf 200° C zurück stellen und weitere 40 Minuten backen, zum Schluß mit Öl  bestreichen und weitere 10 Minuten fertig backen. Das Brot auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Dieses Brot kannn auch gut in einem Brotbackautomaten gebacken werden man sollte dann330 ml Wasser benützen und den Backautomaten

auf dunkel einstellen.

 

Arbeitszeit: 1 1/2 Stunden             

Backzeit: 1 Stunde ( 10Min. bei 225°C und 50 Min. bei 200°C )