Glutenfreie Leben
Bilder zum Buch
Zöliakie und Sprue
Ersatz Getreidearten
Sitemap
Brotzeit & Grillen
Brotzeit
Marinaden und Dips
Beilagen
Salate
Suppen
Soßen
Hauptspeisen
Nachspeisen
Pizza und Co.
Herzhaftes Backen
 Hefeteig Süss
Hefeteig Herzhaft
Süsse Gebäcke
Kuchen
Torten
Zöliakie Kochbücher
Gästebuch
ZöliakieEinkauftipps
Restaurant´s
Links
Kontakt
Gewürze & Kräuter
Urlaubs Erfahrungen
Neue Seite
Nährwettabelle
Gestrickte Tiere
Bria Malerei

Bayerischer Obazder

 Zutaten: Für 4 Portionen

1 Packung laktosefreien Camembert

1/2 Packung laktosefreien Weichkäse

75 g laktosefreien Frischkäse

35 g laktosefreien Butter

1 kleine Zwiebel 1 Knoblauchzehe

1/2 EL Paprikapulver, edelsüß

1 TL Paprikapulver, rosenscharf

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Den Camembert und den Weichkäse in ganz kleine Würfel schneiden oder mit einer Gabel zerdrücken. Mit dem Frischkäse, der weichen Butter, dem zerdrückten Knoblauch und der ganz fein gewürfelten Zwiebel gründlich verrühren. Die Gewürze zugeben und gut vermengen. Der Obazde sollte eine helleziegelrote Farbe haben. Im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen.

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Durchziehzeit: Mindestens 3 Stunden

 

Tipp: Der Obazde schmeckt am besten zu frischen Brezen.

Man kann an Stelle des Knoblauches auch 5 Radischen und 2 EL Schnittlauch verwenden.

Almogrote picante

 

                          Spanische Käsecréme

Zutaten: Für 4 Portionen

2 Tomaten

6 Knoblauchzehen

250 g El Ocaso spanischer Hartkäse ( Schafskäse )

3 TL scharfes Paprikapulver

¼ TL Chiliflocken

Salz und Pfeffer

80 ml Olivenöl

8 glutenfreie Körner Semmeln von Dr.Schär

Chiliflocken zum Dekorieren

Zubereitung:

Bei den Tomaten kreuzweise die Haut einschneiden in kochendem heißem Wasser eintauchen,

nach 2 Minuten herausnehmen und im kalten Wasser abschrecken, den grünen Strunk entfernen, anschließend schälen. Den Knoblauch schälen, mit den Tomaten und dem Schafskäse grob zerkleinern. Alles mit dem Paprikapulver und den Chiliflocken in einem Mixer geben und fein pürieren.

Nach und nach das Olivenöl zugeben, so das eine geschmeidige, cremige Masse entsteht. Die Körner Semmeln nach Packungsanleitung zubereiten.

Dann die Käsecréme dick auf die Körner Semmeln streichen, mit Chiliflocken bestreuen und schmecken lassen.

Arbeitszeit: 15 Minuten

Tipp: Passt auch sehr gut zu den Grissini, dazu die Almogrote picante in kleine Einmach- gläser füllen und kühl stellen.

Meerrettich Törtchen 

Zutaten: Für 4 Portionen

16 Scheiben Vollkohrnbrot von Dr. Schär

8 Scheiben kalten Braten

150 g Meerrettich Frischkäse

2 Essiggurke

2 Kirschtomaten

etwas Schnittlauch

Zubereitung:

Den Frischkäse in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen. Das Brot und den kalten Braten mit einem Dessertring ausstechen.

Die Essiggurken in Scheiben schneiden.

8 Scheiben Brot in 8 Dessertring legen. Auf das Brot eine Scheibe kalten Braten legen, in die Mitte eine Scheibe der Essiggurke geben, außen herum mit dem Meerrettichkäse aus dem Spritzbeutel auffüllen. Dann noch eine Scheibe Brot darauf setzen und mit dem Meerrettichkäse verzieren. Die Tomaten waschen und vierteln, je ein viertel auf die Törtchen setzen, mit dem gewaschenen und klein geschnittene Schnittlauch bestreuen.

Arbeitszeit: 30 Minuten


 

Knäckebrot mit Rote-Bete

Zutaten: Für 4 Portionen

100 g Rote Bete aus dem Glas

160 g Feta

½ Bund Dill

2 EL Laktosefreien Schmand,

Salz, Pfeffer

Knäckebrot von Dr. Schär

Zubereitung:

Die Rote Bete gut abtropfen lassen und fein würfeln. Den Feta durch eine Kartoffelpresse drücken. Den Dill waschen, trocken schütteln ,etwas zum Garnieren zur Seite legen, den Rest fein schneiden. Den Feta mit dem Dill und dem Schmand verrühren die Rote Bete dazu geben und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Knäckebrot diagonal halbieren, die Rote- Betecreme auf eine Hälfte der Knäckebrotscheiben streichen. Die andere Hälfte darauf setzen und mit Dill verzieren.

Arbeitszeit: 20 Minuten


 

Brotsalat

Zutaten: Für 4 Portionen

200 g Baguette von Dr. Schär

5 Stiele Thymian

30 ml Olivenöl

2 Zucchini

je 1 rote, gelbe und grüne Paprika

1 Zwiebel

4 Knoblauchzehen

3 Rosmarinzweige

30 ml Olivenöl

4 Tomaten

200 g Rucola

200 g Fetakäse

5 EL dunklen Balsamico

40 ml Olivenöl

Salz, Pfeffer und Zucker

4 Mini Baguette von Dr. Schär

Zutaten für die Kräuterbutter:

3 Knoblauchzehen

etwas Thymian und Rosmarin

40 g weiche Laktosefreie Butter

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Das Baguette in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Thymian waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Den Thymian mit dem Olivenöl mischen, die Baguettescheiben kurz darin eintauchen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Die Baguettes 12 Minuten auf mittleren Schiene anrösten, auf einem Gitter abkühlen lassen. Die Zucchini waschen, putzen in Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, putzen und würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, beides klein würfeln. Den Rosmarin waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln, den Knoblauch, die Zucchini und den Paprika kurz anbraten, das Gemüse sollte bissfest sein. Mit Rosmarin, Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen. Die Tomaten waschen und würfeln. Den Rucola waschen, putzen und trocken schleudern. Den Feta würfeln. Die Knoblauchzehen für die Kräuterbutter schälen und ganz fein würfeln mit dem Thymian und dem Rosmarin unter die Butter mischen, mit einer Gabel gut verkneten. Die Mini Baguette auseinander schneiden und mit der Kräuterbutter bestreichen. Im Backofen 10 Minuten bei 200° C auf mittlerer Schiene überbacken. Das abgekühlte Gemüse zum Rucola und den Tomaten geben. Den Balsamico, 40 ml Olivenöl, Zucker, Salz und Pfeffer mischen und mit dem Feta zum Salat geben gut unterheben. Das Brot kurz vor dem servieren darunter mischen.

Die Mini Baguette warm dazu reichen.

Arbeitszeit. 40 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Backzeit: 22 Minuten bei 200° C


 

 Hähnchen-Döner

 

Zutaten: Für 4 Portionen

Marinade:

1 EL Gyros – Gewürz

5 EL Olivenöl

400 g Hühnchenfilet

Krautsalat:

1 kleinen Spitzkohl

1 Bund Petersilie

2 gestrichene TL Gemüsebrühepulver

4 EL Essig

1 TL Zucker

150 ml Wasser

Dipp:

20 g Kräuter Mix tiefgekühlt

3 Knoblauchzehen

200 g Griechischen Sahnejoghurt

Belag:

2 Tomaten

2 Zwiebeln

1 Salatgurke

Salz, Chiliflocken

Zubereitung:

Die Hähnchenfilet´s waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Das Olivenöl mit dem Gyros– Gewürz verrühren, die Filetstreifen darin einlegen alles gut vermischen. Zugedeckt im Kühlschrank 3 Stunden ziehen lassen. Den Spitzkohl putzen, in feine Streifen schneiden und waschen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Das Wasser zum kochen bringen, die Gemüsebrühe unterrühren. Den Topf vom Ofen nehmen, den Essig und den Zucker unterrühren. Den Kohl mit der Marinade übergießen und mit den Händen kräftig durchkneten, abkühlen lassen. Die Gurke schälen eine Hälfte für den Belag in feine Scheiben schneiden. Die andere Hälfte halbieren, mit einem TL die Kerne entfernen und raspeln. Den Joghurt in eine Schüssel geben, die Gurken ohne Flüssigkeit dazu geben. Den Knoblauch schälen, pressen und zum Dipp geben, das Kräuter Mix dazu streuen alles gut verrühren. Mit Salz und Chiliflocken abschmecken. Eine beschichtete Pfanne gut erwärmen, das Hähnchenfilet darin 4 Minuten anbraten. Die Tomaten waschen, die Zwiebel schälen und beides in feine Scheiben schneiden.

Auf eine Hälfte der Piadina den Krautsalat, die Tomaten, die Gurken, die Zwiebeln und das Fleisch verteilen mit dem Joghurt Dipp beträufeln zusammen legen und genießen.

Arbeitszeit: 40 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

 

 

 Feta Piadina

 

Zutaten: Für 4 Portionen

Feta Aufstrich:

200 g Feta

200 g Laktosefreien Kräuter Frischkäse

3 Knoblauchzehen

1 TL Tomatenmark

1 EL Olivenöl

je 1 TL frischen Rosmarin und Thymian

Salz , Pfeffer

Belag:

200 g Dattel Tomaten

250 g Mozzarella

200 g Feldsalat

4 Piadina

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den Rosmarin und den Thymian waschen , trocken schütteln, von Stiel zupfen.

Für den Feta Aufstrich alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer zu einer glatten streichfähigen Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tomaten waschen und vierteln. Den Feldsalat waschen, putzen, trocken schleudern und auseinander zupfen. Den Mozzarella klein zupfen. Den Feta Aufstrich dick auf die Piadina streichen, mit den Tomaten, den Feldsalat und dem Mozzarella bestreuen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, zusammen klappen und genießen.

Arbeitszeit. 30 Minuten


 

Essigsauere Semmelknödel

 

Semmelknödel und Essigsauere Semmelknödel

Zutaten: Für 6 Stück

Semmelknödel:

8 Ciabatta von Dr. Schär

3 Eier ( M )

200 ml Laktosefreie Milch

2 TL Salz

1 TL Pfeffer

1 Bund Petersilie

nach Geschmack Chiliflocken

Dressing pro Teller:

1 TL Olivenöl

1 EL Balsamico

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Petersilie zum verzieren

1 große Zwiebel

Zubereitung:

Die Ciabatta am Vortag aufbacken und hart werden lassen. Am nächsten Tag die Ciabatta in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Die Milch warm werden lassen. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, mit den Händen gut verkneten bis ein fester Teig entsteht. Den Teig zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen.

Aus dem Teig 6 gleichgroße Knödel rollen.

Einen großen Topf mit Wasser und 1 EL Salz zum kochen bringen, die Knödel in das noch kochende Wasser legen. Dann den Ofen ausschalten und die Knödel auf der warmen Platte 20 Minuten durchziehen lassen. Danach aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen. Die kalten Knödel in dünne Scheiben schneiden und auf einenTeller anrichten. Die Zwiebel schälen, in dünne Ringe schneiden und über die Knödelscheiben verteilen. Mit Olivenöl und Balsamico beträufeln, nun etwas Salz und Pfeffer darüber streuen. Zum Schluß mit der Petersilie ganieren und sofort servieren.

Arbeitszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

 

Ziegenkäse- Crostini

 

 

 

französisch

Zutaten: Für 4 Portionen

Vinaigrette:

3 EL dunklen Balsamico

4 EL Olivenöl

1 TL Honig

Salz und Pfeffer

Thymian Honig:

2 EL Honig

2 EL Thymianblätter

2 TL unbehandelte abgeriebene Zitronenschale

300 g Strauchtomaten

1 Salatgurke

300 g französischen Ziegenrollkäse

12 glutenfreie Scheiben Baguette von Dr. Schär

2 EL Olivenöl

3 Knoblauchzehn

etwas Dill zum verzieren

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Den Balsamico mit dem Olivenöl und 1 TL Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Thymian Honig 3 EL Honig mit den gewaschenen, trocken getupften Thymianblätter und den fein abgeriebenen Zitronenschalen verrühren. Die Strauchtomaten waschen, Stielansatz entfernen und in Scheiben schneiden.Die Gurke schälen und in Scheiben schneiden. Die Ziegenkäserolle in 12 Scheiben schneiden. Die Baguettescheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Die Baguette auf mittleren Schiene

ca. 10 Minuten rösten. Das Blech aus dem Ofen nehmen, den Ofen ausschalten. Die Baguette mit 1 Scheiben Ziegenkäse belegen und mit Thymianhonig beträufeln. In den noch heißen Backofen auf mittlerer Schiene 5 Minuten gratinieren. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Tomaten und Gurken Scheiben auf 4 Teller verteilen, die Knoblauchwürfel darüber streuen und mit der Vinaigrette beträufeln. Die Ziegenkäse- Crostini darauf setzen und sofort servieren.

Arbeitszeit: 30 Minuten

Backzeit: 11 Minuten

Weiter